Abonnement

FacebookTwitterRSS

Mensch, Mutter!

Mitten in die mörderische Geschichte platzten ein paar krimibegeisterte Rindviecher

Mitten in die mörderische Geschichte platzten ein paar krimibegeisterte Rindviecher

Guten Tag, Weilburg! (17.5.2011/MK) Die Mütter standen im Mittelpunkt einer Lesung am Sonntagnachmittag auf dem Rathsbacher Hof der Familie Radu in Ernsthausen. Genauer gesagt die Mordsmütter. Zum Beispiel die mit dem kleinen Sohn, den dieser fiese Lümmel mit dem Kopf ins eisige Wasser des zugefrorenen Sees gesteckt hat. Oder die, deren erwachsener Sohn mit ihr und der Liebe seines Lebens eine Reise nach Norwegen macht. Oder die andere, die am Grab ihres tyrannischen Ehemannes nach immerhin 40 Ehejahren so unmotiviert herumalbert. Oder doch nicht unmotiviert?

Was ist da passiert, Mensch, Mutter? Was haben sie angestellt, eure Söhne? Oder auch die Töchter? Und ihr? Musste das bitte schön sein? War das alles nötig? Geht man so um mit den Menschen, die einem nahe stehen? Ach, es ist meist alles gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Und den ZuhörerInnen bei der Lesung am idyllischen Teich bei Radus hinterm Kuhstall stockte so manches Mal der Atem. Aber es war, trotz eines Regenschauers mittendrin, ein entspannter und anregender – hoffentlich nicht zu anregender! – Kriminachmittag mit höchst leckerem, von Oma Radu selbstgebackenen Kuchen und wärmendem Kaffee.

Und wer nicht dabei war, aber trotzdem Spaß an richtig guten Crime Stories hat, der kann das dazugehörige Buch ja auch einfach kaufen. Oder der Mutter zum Geburtstag schenken: mordsmütter. 29 Krimis von bekannten (wie Ingrid Noll, Sandra Lüpkes oder Sabine Deitmer) und (noch!) unbekannten AutorInnen, Editition BitterBöse im ViaTerra-Verlag, 312 Seiten für 14,95 Euro – in der Buchhandlung Ihres Vertrauens.

Mechthild Zimmermann ist die Verlegerin, aber auch sie hat einen literarischen Mord auf dem Gewissen

Mechthild Zimmermann ist die Verlegerin, aber auch sie hat einen literarischen Mord auf dem Gewissen

Beitrag von an Dienstag, 17. Mai 2011, 22:59:00. Gespeichert unter Ernsthausen,Foto-Galerie,Lesungen. Sie können alle Kommentare zu diesem Beitrag verfolgen RSS 2.0. Sie können einen Kommentar oder eine Verlinkung hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>