Abonnement

FacebookTwitterRSS

Kirchengemeinde Drommershausen unterstützt Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden

Die Spendenübergabe erfolgte direkt in dem Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden. Dabei überreicht Pfarrer Wolfgang Leuschner ein Foto vom Kinderfest in Drommershausen. Von links: Gertrud Wern,  Pfarrer Wolfgang Leuschner, Frau Anja Eli-Klein mit dem Maskottchen der Stiftung, Gudrun Bock und Isabell Gath

Die Spendenübergabe erfolgte direkt in dem Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden. Dabei überreicht Pfarrer Wolfgang Leuschner ein Foto vom Kinderfest in Drommershausen. Von links: Gertrud Wern, Pfarrer Wolfgang Leuschner, Frau Anja Eli-Klein mit dem Maskottchen der Stiftung, Gudrun Bock und Isabell Gath

Guten Tag, Weilburg! (23.12.2011, von Hartmut Bock) Delegation aus Drommershausen überzeugte sich im Kinderhospiz in Wiesbaden von der guten Arbeit vor Ort.

Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Diesen Grundsatz hat jetzt auch die Evangelische Kirchengemeinde aus Drommershausen befolgt und einen Betrag von 1.300 Euro an das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden überbracht. Eingesammelt wurde diese Summe bei einer Sonder-Aufführung des Musicals „Noah und die coole Arche“ durch die Jungschar und bei einem erstmalig durchgeführten Männergottesdienst. Komplettiert wurde die Summe durch weitere private Spenden.

Die Einrichtung in Wiesbaden besteht erst seit dem Jahre 2002 und ist nach wie vor die einzige in Hessen. Sie bietet schwerstkranken Kindern im Alter bis zu 18 Jahren Platz. Die Idee der Spendenübergabe an ein Hospiz für Kinder stammt von Isabell Gath, die in Drommershausen ehrenamtlich für die kirchliche Jugendarbeit verantwortlich ist. Gerade in der Vorweihnachtszeit, die geprägt ist von geschäftlicher Hektik, vom Geschenke kaufen und von Festvorbereitungen, soll damit ein Zeichen gesetzt werden. Denn es gibt viele Familien mit Kindern, die sich nicht daran beteiligen können, weil sie durch Not und Krankheit daran gehindert sind.

Kinderhospiz Wiesbaden ist Bambi-Preisträger 2008

Die Spende wurde in Wiesbaden von Pfarrer Wolfgang Leuschner direkt an Frau Anja Eli-Klein vom Kinderhospiz übergeben, die über die Einrichtung informierte. Derzeit wird neben dem vorhandenen Standort ein Neubau errichtet. „Wir waren das erste Kinderhospiz in Hessen und das zweite in ganz Deutschland. Mittlerweile platzen wir aus allen Nähten, “ erläuterte Frau Eli-Klein. Es fehlen Räumlichkeiten zum Rückzug für die Familien, die Geschwisterkinder, aber auch Therapieräume und Pflegebüros werden dringend benötigt. Der Neubau war deswegen zwingend erforderlich. Auch über die gute Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Kräfte konnte sich die Delegation aus Drommershausen überzeugen. Für die „einfühlsame, liebevolle und fachlich qualifizierte Betreuung“ von schwerstkranken Kindern und Jugendlichen sowie ihren Angehörigen wurde das Kinderhospiz 2008 mit dem Medienpreis Bambi ausgezeichnet.

Informationen zur Stiftung gibt es auch unter www.baerenherz.de.

 

Beitrag von an Freitag, 23. Dezember 2011, 06:52:51. Gespeichert unter Drommershausen,Foto-Galerie,Neues. Sie können alle Kommentare zu diesem Beitrag verfolgen RSS 2.0. Sie können einen Kommentar oder eine Verlinkung hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>